Nachbericht Lesung Kessler

Kurz vor dem erneuten Lockdown konnte die Lesung von Verena Kessler zu ihrem Debutroman „Die Gespenster von Demmin“ noch stattfinden. Rund dreißig DemminerInnen und auch Auswärtige fanden sich im Voelschow Berg ein und lauschten den Lesepassagen der Leipzigerin. In Gesprächen konnten einige Fragen zum Inhalt des Buchs und der Motivation der Autorin geklärt werden. Einen Nachbericht des NDR Nordmagazin findet ihr hier (Verfügbar bis 30.10.2021). Ein Blogeintrag zur Lesung findet ihr bei Christian Thiele.